Karte
 

Renntalent Leo schoss den Vogel ab

Steppke überrannte sogar die Älteren / 166 Starter beim 22. Großräschener Langstreckenlauf

Autor
Peter Schmaler
 
Datum
27/04/2005
 
Quelle
Lausitzer Rundschau
 
Stichworte
wienigks
laufen
Foto/Abbildung
Peter Schmaler

Mehr Starter als im Vorjahr machten sich diesmal auf die Langstrecken.

Ergebnisse

Sieger weiblich, 5 Kilometer:

AK 11 – 1. Laura Röhnisch, LG Ilse-See (25:05 min.); 2. Julia Kuka, LG Ilse-See (25:23 min.); AK 12/13 – 1. Carolin Ziesche, VfL Spremberg (21:39 min.); 2. Lisa Balog, LG Ilse-See (25:04 min.); AK 14/15 – 1. Astrid Wienigk, Neptun Finsterwalde (22:01 min.); 2. Juliane Seidel, LG Ilse-See (26:17 min.); AK 16/17 – 1. Janina Krause, Schweriner SC (27:52 min.); AK 18/19 – 1. Heike Sonntag, FLB Cottbus (20:58 min.); 2. Karina Jankowski, Gymn. Großräschen (26:41 min.); AK 35 – 1. Manuela Hanke, Lauchhammer (30:18 min.); AK 40 – 1. Annett Ladusch, LG Ilse-See (31:41 min.); AK 55 – 1. Monika Beyer, LG Ilse-See (36:16 min.); AK 60 – 1. Rosemarie Schulz, Turbine Cottbus (30:41 min.); AK 65 – 1. Anita Otto, NLLB Cottbus (40:04 min.)

Sieger männlich, 5 Kilometer:

AK 11 – 1. Stefan Klotz, Pestalozzi-GS Großräschen (22:24 min.); 2. Marco Matschke, LG Ilse-See (21:18 min.); AK 12/13 – 1. Kolja Wienigk, Neptun 08 Finsterwalde (20:49 min.); 2. Marco Matschke, LG Ilse-See (21:18 min.); AK 14/15 –1. Hardy Wienigk, Neptun Finsterwalde (20:49 min.); 2. Tobias Keuler, FLB (19:53 min.); AK 16/17 – 1. Tobias Jachmann, LC Cottbus (18:21 min.); 2. Gogh Saakaschwik, LG Ilse-See (26:41 min.); AK 18/19 – 1. Andreas Kroll, LG Ilse-See (21:06 min.); 2. Maik Reese, LG Ilse-See (24:33 min.); AK 40 – 1. Marko Ladusch, LG Ilse-See (31:42 min.); AK 50 – 1. Axel Rudo, VV 93 Großräschen (28:55 min.); AK 60 – 1. Lutz Haustein, NLLB Cottbus (28:33 min.); AK 65 – 1. Wolfgang Noack, Schipkauer Kippenläufer (29:15 min.); 2. Klaus Röder, Cottbuser Parkläufer (34:41 min.); AK 70 – 1. Dieter Gieschke, LTSV Forst (30:12 min.).

Sieger weiblich, 10 Kilometer:

AK 18/19 – 1. Jana Sonntag, VfL Spremberg (51:33 min.); AK 20 – 1. Alexandra Skeries, Pneumant Fürstenwalde (43:15 min.); 2. Anne Richartz, LG Ilse-See (46:56 min.); AK 30 – 1. Claudia Lehmann, LG Ilse-See (46:56 min.); AK 35 – 1. Kerstin Richter, LG Ilse-See (47:38 min.); 2. Doreen Sieghardt, LG Ilse-See (49:28 min.); AK 40 – 1. Ina Krause, Schweriner SC (55:59 min.); AK 45 – 1. Martina Mehlisch, LG Ilse-See (47:25 min.); 2. Evelyn Richartz, LG Ilse-See (52:28 min.); AK 50 – 1. Sigrid Rumpolt, NLLB Cottbus (58:53 min.); 2. Gudrun Poitzsch, LSC Großkoschen (1:00:48 min.); AK 55 – 1. Sigrid Krüger, MSV Tripoint FFO (49:13 min.); 2. Brigitte Bolz, Bünger-Rattenau (1:03:06 h); AK 60 – 1. Regina Krowitzky, NLLB Cottbus (1:04:04 h); AK 65 – 1. Hannelore Voß, LC Cottbus (1:01:02 h).

Sieger männlich, 10 Kilometer:

AK 16/17 – 1. Robert Emmerich, LG Ilse-See (38:06 min.); 2. Erik Hübner, SG Groß-Galow (45:48 min.); AK 18/19 – 1. Andreas Arnhold, Drebkau (45:21 min.); AK 20 – 1. Daniel Naumann, LC Cottbus (35:02 min.); 2. Sven During, BSG Sparkasse SPN (36:00 min.); AK 30 – 1. Dirk Schin-koreit, FLB Cottbus (36:58 min.); 2. Frank Skeries, BSG Pneumant Fürstenwalde (37:29 min.); AK 35 –1. Sven Hundschörfer, LTSV Forst (37:25 min.); 2. Lars Böhrenz, Spremberg (39:36 min.); AK 40 – 1. Wolfgang Herke, BSB Pneumant Fürstenwalde (34:53 min.); 2. Bernhard Schlegel, LRV Hohenbocka (35:42 min.); AK 45 – 1. Thomas Haseloff, LWC Potsdam (38:03 min.); 2. Heinz-Gerd Kretschmer, LC Cottbus (38:48 min.); AK 50 – 1. Gerd Koal, NLLB Cottbus (38:03 min.); 2. Günter-Franz Grünwald, NLLB Cottbus (41:10 min.); AK 55 – 1. Martin Kühne, Cottbuser Parkläufer (36:59 m in.); 2. Rolf Tenner, MSV Neuruppin (41:25 min.); AK 60 – 1. Siegfried Harms, NLLB Cottbus (42:28 min.); 2. Peter Arnold, NLLB Cottbus (42:42 min.); AK 65 – 1. Jürgen Dümke, NLLB Cottbus (45:31 min.); 2. Klaus Otto, NLLB Cottbus (50:16 min.); AK 70 – 1. Ernst Kaiser, Turbine Cottbus (36:59 min.); 2. Rolf Tenner, MSV Neuruppin (41:25 min.).

Laufen. Ein Wiedersehen gab es am Wochenende für viele Freunde von Laufveranstaltungen. Die Laufgruppe Ilse-See, eine Abteilung des SV Großräschen, hatte zum 22. Langstreckenlauf eingeladen.

Da dieses Sportereignis auch in die Niederlausitz-Cup-Wertung eingeht, konnte also auch gepunktet werden.

Auch der Veranstalter freute sich. Er zählte 21 Wettkämpfer mehr als 2004. Die 166 Teilnehmer, davon 39 weibliche, hatten die Wahl zwischen der 5000- und der 10 000-Meter-Strecke. Für den langen «Kanten» entschieden sich letztlich 114 Wettkämpfer(-innen). Mit 49 Startern war die gastgebende Ilse-See-Laufgruppe am stärksten vertreten. Ansonsten waren noch 45 andere Vereine sowie Schulen mit von der Partie.

Anders als im Vorjahr fanden die Läufe diesmal bei besten äußeren Bedingungen statt. Außerdem hatten Sportlehrer Klaus Brussig und sein Team die Strecke bestens hergerichtet und gekennzeichnet. Vielleicht waren dies auch Gründe dafür, dass die männlichen Läufer bessere Zeiten erreichten. Den «Vogel» aber schoss der siebenjährige Leo Wienigk aus Finsterwalde ab. Mit einer Zeit von 25:31 Minuten überquerte er die Ziellinie in der AK 11 als Dritter und ließ sogar fünf Starter der AK 12/13 hinter sich.

Bei den Mädchen war Laura Röhnisch vom Veranstalter mit zehn Jahren die Jüngste. Sie siegte sogar in der AK 11 und ließ zwei Starterinnen der AK 12/13 und vier Starterinnen der AK 14/15 hinter sich. Der 73-jährige Klaus Beyer von der Laufgruppe Vetschau wurde als Ältester mit einer Zeit von 57:02 Minuten Vierter in seiner Altersklasse. Bei den Frauen war Anita Otto vom NLLB Cottbus mit 66 Jahren die älteste Starterin und lief die 5000 Meter in 40:04 Minuten.

Mit Sachpreisen für die Sieger wartete erneut der Allianzvertreter und Präsident des SV Großräschen, Alfons Dürr, auf. Einen Blumenstrauß gab es für Dieter Ignor, den langjährigen Moderator der Großräschener Laufveranstaltung, der seinen 70. Geburtstag beging.



Verwandte Zeitungsartikel

25/01/2006
Scharfer Start in die Laufsaison
Kolja Wienigk drittplatziert beim 49. Forster Neiße-Winterlauf

23/08/2005
Gute Beteiligung beim 21. Friedenslauf in Weißwasser
Wienigks unterwegs in Weißwasser

30/06/2005
Hohe Temperaturen erschwerten den Rosen-Pokal-Lauf
Familie Wienigk unterwegs bei einem Lauf in Forst

20/06/2005
Die schönste Runde
Laufbericht vom Seelauf in Großkoschen

03/11/2004
Kolja rannte zum Landesmeistertitel
Wienigks Kinder starteten bei den Crosslauf-Landesmeisterschaften

02/06/2004
Fünffacher Erfolg für die Wienigks
Wienigks bei Sportfest des SV Lok Uebigau