Karte
 

Neptun bekam Lob von höchster Stelle

Autor
Christian Homagk
 
Datum
20/12/2000
 
Quelle
Lausitzer Rundschau
 
Stichworte
gruenes band
triathlon

Elbe-Elster-Kreis. Lob von höchster Stelle ist den Triathleten des SV Neptun 08 Finsterwalde zuteil geworden. Von der Jury des alljährlichen Bundeswettbewerbs um das mit 10000 Mark dotierte “Grüne Band für vorbildliche Nachwuchsförderung im Verein” kam kurz vor Weihnachten ein Paket mit Begleitschreiben an.

Inhalt des Pakets: drei große, praktische, grüne Sporttaschen. Inhalt des Schreibens: Die Ermutigung, die “erfolgreiche Arbeit mit dem gleichen Engagement fortzusetzen” und sich erneut um das grüne Band zu bewerben.

Die drei Sporttaschen seien als kleine Anerkennung gedacht und als Anreiz, in den Bemühungen nicht nachzulassen. Der Spitzenverband - die Deutsche Triathlon-Union - habe zwar die Finsterwalder für das “Grüne Band 2000” ausgewählt, die Jury sie auch “in die engere Wahl” einbezogen, ihnen jedoch “diesmal keinen Preis” zuerkannt.

Der von der Gräfin von Posadowsky und vom Leistungssportdirektor Armin Baumert für den Deutschen Sportbund unterschriebene Trost würdigt: “Damit gehören Sie zu den Vereinen, die in ihrer Sportart vorbildliche Jugendarbeit leisten und Talente systematisch fördern.”

Kürzlich erst sind fünf Kinder und Jugendliche in den Brandenburg-Kader 2001 berufen worden und sieben junge Leute als Jahresseriensieger 2000 mit der “Roten-Adler-Feder” geehrt worden.

In der aktuellen Sportlerumfrage des Elbe-Elster-Kreises stehen das “Gold-Quartett” der Triathletinnen (Karen Andresen, Katy Hillgruber, Ariane Lentz, Sabine Rudo) sowie die Jugendauswahl-Athletin Pauline Geier als Kandidatinnen. Alle fünf sind Beweis für dieses berechtigte Lob für den Verein.



Verwandte Zeitungsartikel

25/06/2003
Lob aus der Triathlon-Zentrale
wiedermal: kein "Grünes Band" für Neptuns Triathleten

14/03/2003
Sichere Helfer für den Wettkampf verteilt
wieder grüne Taschen vom "grünen Band"

03/01/2002
Ein Westpaket an die Finsterwalder Triathleten
zum vierten Mal "nur Trostpreise" für Neptuns Nachwuchsarbeit im Triathlon