Karte
 

Wetterfestes Völkchen

Autor
gp
 
Datum
07/06/2004
 
Quelle
Lausitzer Rundschau
 
Stichworte
teichzweier
triathlon
teich zweier

Hennersdorf. Seit Jahren wird am ersten Juni-Dienstag der «Teich-Zweiter» gestartet, ein Mehrkampf der Goldelster-Serie. Auch 2004 fiel er nicht aus, obwohl der Himmel den Athleten allerlei Widrigkeiten bescherte.

Kaltes Wasser, Gewittergüsse während der Streckenmarkierung, danach Dauerregen, Pfützenketten unterwegs – all dies hielten die kleine Suse (11), die unverwüstliche Marlies (54) und die jungen Leute dazwischen nicht ab. Es war ein abendliches Abenteuer, das sie da bestanden. 600 Meter durch den Teich; unter der Nässe von oben litten nur die Kampfrichter. Beim 4- oder 9-km-Lauf Richtung Eichholz wappneten sich manche bemerkenswert gegen das viele Wasser: Badekappe als Kopfschutz, Neoprenanzug, barfüßig. Wahrhaft bunt trotzte das wetterfeste Völkchen den Umständen. Sieger wurde Mark Andresen (22) nach 42:18 Minuten vor Jörg Gampe (35) mit 43:31 Minuten und Jens Steuer mit 44:05 Minuten. Die Damenwertung sah Marlies Homagk mit 51:21 Minuten vor Sabine Rudo (22) mit 53:18 Min. vorn.



Verwandte Protokolle

01/06/2004
Hennersdorfer Teich-Zweier 2004
trotz "Mistwetters": 11 Leute am Start


Verwandte Zeitungsartikel

11/06/2003
Berufe-Vielfalt beim Teichsport
mal aus ganz anderer Perspektive: Teich-Zweier 2003 in Hennersdorf

18/06/1999
Klare Spuren im Heidesand
vom Gold-Elster-Wettkampf am Hennersdorfer Teich

18/06/1998
Flinke Waldläufer am Teich
vom Sommer-Abend-Sportspaß beim Teich-Zweier in Hennersdorf 98 berichtet dieser Artikel

11/06/2002
Teich-Zweier mit Gästen aus acht Orten
Sieger des kleinen Hennersdorfer Wettkampfes waren dieses Jahr

18/06/1997
See-Schwimmen und heißer Heide-Lauf
Bericht zum "Teich-Zweier" '97 in Hennersdorf